Einblicke

"Change starts at the end of your comfort zone."

Unsere Projektassistenz stellt sich vor!

Redaktion / 1/17/2022

Maria-Elena Zavrakidou

  • Jahrgang 1994, B.Sc. Psychologin und Studentin im M.Sc. Psychologie
  • Seit 2021 Praktikantin bei develoop GmbH
  • Seit 2022 Juniortrainerin und Projektassistenz im Innovationsmanagement bei develoop GmbH


Mein Selbstverständnis

Für Veränderungen ist der Lernprozess eine notwendige Bedingung. Leben bedeutet Veränderung bedeutet Lernen.

Spezialitäten

  • Nachhaltige und achtsame Nutzung jeglicher Ressourcen innerhalb und außerhalb des Berufs
  • Entwicklung moderner Konzepte, angepasst an eine sich im ständigen Wandel befindende (Arbeits-)Welt
  • Diversität als Chance in allen Bereichen einer Organisation


Mein professioneller Heimathafen

Als Arbeiter*innentochter mit großer Offenheit gegenüber Neuem, Empathie für meine Mitmenschen und viel Ehrgeiz in Hinblick auf meine schulische und berufliche Laufbahn, erfüllte ich mir nach dem Abitur (und einiger Wartezeit) den Wunsch des Psychologiestudiums in Trier. Auf Grund der Fähigkeiten, die mir in die Wiege gelegt wurden, strebte ich zunächst die klinisch-psychologische Ausbildung an. Das änderte sich im Verlauf des Bachelors, sodass mich das Schicksal zu develoop führte.

Meine Leuchttürme

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre, ist, dass klinische und Arbeitspsychologie nicht ohne einander auskommen. Die Arbeitswelt ist ein sich immer schneller drehendes Karussell und seine Passagiere sind einer ständigen Veränderung ausgesetzt. Umso wichtiger ist und wird es, Menschen dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden – mit all ihren Stärken und Schwächen – und einen Raum zu schaffen, indem sie sich gesund und glücklich entwickeln können.

Navigationshilfen meines professionellen Handelns

Neben dem abgeschlossen Bachelor-Studium in Psychologie und dem Master, den ich voraussichtlich 2023 abgeschlossen haben werde, war die Trainerinnenausbildung für meine persönliche und berufliche Entwicklung essenziell. Ich lernte die Wichtigkeit eines wertschätzenden Umgangs mit allen menschlichen Herausforderungen – und dass dieser in der Arbeitswelt oft zu kurz kommt. Unterfüttert mit Theorien und Modellen kann ich belegen: Die Psychologie lebt in allen Bereichen!

Meine aktuellen Fanggründe

Pandemien, Artensterben und Flutkatastrophen machen deutlich: Es gibt nur einen Weg – und der heißt Achtsamkeit. Achtsamkeit mit unseren persönlichen, also menschlichen, aber auch zeitlichen und natürlichen Ressourcen. Womit wollen wir unsere Zeit verbringen? Was ist wirklich von Bedeutung? Wie garantieren wir auch für unsere Nachkommen einen gesunden Lebens- und Arbeitsraum? Mit bestimmtem, aber achtsamem Handeln!

Cookie Hinweis und Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten und auf Basis von Analysen unsere Webseiten weiter zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, welche Cookies wir verwenden dürfen. Natürlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die bereits erteilte Einwilligung zu widerrufen. <br><br> Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um den Betrieb der Webseiten sicherstellen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Impressum und in unseren Datenschutzbestimmungen.